Warum „Gott ist Liebe, ABER er ist auch gerecht“ nicht biblisch ist. Die Wiederentdeckung einer biblischen Sichtweise von Gottes Gerechtigkeit.

Unzählige Christen gehen davon aus, dass Barmherzigkeit und Gerechtigkeit im Widerspruch zueinanderstehen, als ob es sich um zwei gegensätzliche Dinge und damit um zwei gegensätzliche Eigenschaften Gottes handeln würde. Viele glauben, dass Gott sich Barmherzigkeit wünscht, aber aufgrund seiner Heiligkeit an die Gerechtigkeit gebunden ist. Ein Widerspruch im Wesen Gottes selbst. Solches Denken basiert auf einem falschen Verständnis von Gottes Gerechtigkeit, das eher von Justitia als von der Bibel beeinflusst ist. Mit Blick auf das Alte Testament, Jesus und Paulus wird dieser Artikel zeigen, dass Gottes Gerechtigkeit ihrem Wesen nach wiederherstellend ist und Gottes Wesen der Liebe entspricht. Gottes wiederherstellende Gerechtigkeit ist ein Ausdruck seiner Liebe und keine Eigenschaft, die im Widerspruch zu Gottes Liebe steht.